GREGORY DOUGLAS

GEHEIMAKTE GESTAPO-MÜLLER

II. BAND

Dokumente und Zeugnisse
Aus den US-Geheimarchiven

DRUFFEL-VERLAG
Berg am Starnberger See

Dieses Buch unterliegt wegen der darin angeführten Kritik an Browning (S. 40-57) seit 1997 durch Beschluß des Amtsgerichts Starnberg in Deutschland der bundesweiten Einziehung ("Bücherverbrennung") (AG Starnberg, 11 Js 4458/97). Eine Fassung dieses Buches ohne das besagte Kapitel ist frei verkäuflich. Wir versuchen noch, besagtes Kapitel aufzutreiben und es hier ebenfalls zu veröffentlichen.


Autorisierte Übersetzung aus dem Amerikanischen
Internationale Standard-Buchnummer ISBN 3 8061 1111 4
1996
© Alle Rechte für die deutsche Ausgabe vorbehalten
Druffel-Verlag, 82335 Berg
Satz: Druffel-Verlag Druck: Kessler-Druck, Bobingen


Inhalt

Zur deutschen Ausgabe, S. 7
Zur Geschichte und Organisation der Gestapo, S. 12
Betrachtungen über Verlogenheit, S. 29
Brownings Version: Fragen zu den Quellen, S. 40
Wer war Müllers Vernehmer?, S. 58
Vom Tod und der Mystifikation des Heinrich Müller, S. 63
Auf den Spuren von Königgrätz, S. 72
Die Schreiende Gertrude, S. 81
Der Herzog von Windsor, S. 87
Die „Hindenburg-Katastrophe" und das „Bürgerbräu-Attentat", S. 102
Bromberger Blutsonntag, S. 116
Das Geheimnis des Heß-Fluges, S. 129
Von atomaren, biologischen und chemischen Waffen, S. 139
„Andreas" und „Bernhard", S. 154

5


Raoul Wallenberg - Auszüge, S. 166
Josef Stalin, der Störenfried, S. 175
Mussolinis Ende, S. 198
Staatsstreich in Rußland und in den Vereinigten Staaten, S. 211
Kunstschätze als Handelsobjekte, S. 233
Das NS-Gold und die Schweizer Banken, S. 247
Eine zeitgeschichtliche Analyse, S. 263
Danksagung, S. 296
Bibliographie, S. 297
ANHANG: Aufstellung kommunistischer Gruppen in den Vereinigten Staaten, S. 300
Personenregister, S. 316

Zum ersten Kapitel
Zurück zum Archive